Fluff

Fluff ist die Abkürzung für "Flugfähige Fraktionen" und ist ein Produkt aus Gewerbeabfall. Generell sieht es aus wie der Inhalt eines Staubsaugerbeutels, jedoch sind im aufwändig hergestellten Fluff jede Menge brennbarer Reststoffe aus ausgesuchten Abfällen enthalten, wie Papier, Pappe, Holz, Textilien und Kunststoffe. Diese werden sortiert, aufbereitet und zerkleinert als Ersatzbrennstoffe in Zementwerken, Kalkwerken, Braunkohlekraftwerken, Industriekraftwerken sowie Müllverbrennungsanlagen mit verbrannt. Als alleiniger Brennstoff werden sie auch in speziellen Ersatzbrennstoff-Kraftwerken verwendet. Durch die Verwendung von Sekundärbrennstoffen werden die natürlichen Rohstoff- und Brennstoffvorkommen geschont und Abfälle vollständig verwertet, so dass sie nicht deponiert oder ohne thermische Nutzung verbrannt werden müssen. Häufig werden Rohrkettenförderer verwendet, um Fluff in der Produktion von A nach B zu transportieren oder um die Brennöfen zu beschicken. Das geschlossene System vermeidet die Verwehung kleinster Teilchen und bringt den Ersatzbrennstoff vollständig und sicher ans Ziel.