Reine Effizienz:
Schlammförderung mit dem Rohrkettensystem

Sollen nasse Schlämme oder klebrige Produkte von A nach B bewegt werden, stellt dies sowohl mechanische Förderer als auch Pumpensysteme vor große Herausforderungen. Diesem Problem haben wir uns gestellt und unsere Rohrkettensysteme für den Transport dieser Materialien optimiert. Glatte Oberflächen durch hochwertige Fertigungsverfahren, eine Werkstoffpaarung aus diversen Edelstählen und spezielle Materialien für die Mitnehmerscheiben ermöglichen so einen problemlosen Transport.

Massgeschneiderte Fördersysteme

Denn Schlamm ist nicht gleich Schlamm! Und somit wird das Friedeburger Fördersystem technisch genau an das jeweilige Förderprodukt angepasst. Es gibt verschiedenste Arten von Schlämmen in den unterschiedlichsten Industriezweigen: z. B. Klärschlamm oder geschredderten Abfall in den Entsorgungsbetrieben, Kaffeegrund oder Fleischbrei in der Lebensmittelindustrie, Apfelmus oder Trester in der Getränkeindustrie, Nassasche oder Biomasse im Kraftwerk, u. v. m..


All diese Produkte haben unterschiedliche Charaktereigenschaften. Somit analysieren wir jede Produktprobe vor Auftragserteilung in unserem hauseigenen Technikum. Förderversuche zeigen, welches Design und welche Materialien sich für den jeweiligen Einsatzfall eignen. Denn vor Projektbeginn müssen viele Details geklärt werden: Welche der fünf Baugrößen (115 bis 270 mm) setzen wir zum Erreichen der gewünschten Fördermenge ein? Generell sind Förderleistungen bis zu 80 m³/h möglich. Welche Linienführung ist für einen störungsfreien Produktfluss ideal? Und welche Konstruktion führt im speziellen Fall zu einem energiesparenden und verschleißfreien Betrieb der Förderanlage? All diese Fragen werden durch unsere Ingenieure bis ins Kleinste geprüft, um auch ja nichts dem Zufall zu überlassen.

Rohrkettenförderer für Schlamm und klebrige Produkte
Rohrkettenförderer für Schlamm und klebrige Produkte

Für jede Art von Schlamm
das passende Zubehör

Je nach Anhaftung des Förderprodukts sind
Hilfsmittel manchmal unerlässlich. Zum Beispiel
rotierende Brückenbrecher als Eintragshilfe.


Alternativ können Klopfereinheiten den Produkteintrag im Einlaufbereich unterstützen. Bürsten-stationen können eingesetzt werden, um leicht anhaftende Produkte von der Förderkette zu trennen. Und zusätzlich drücken Stößelbleche an den Zahnflanken des Antriebskettenrades klebende bzw. nicht frei fließende Schüttgüter zwischen den Scheiben heraus. Auch ein Einsatz von Vibrations- oder Bedüsungssystemen für den Zwangsaustrag der Produkte ist denkbar.

 

Im Rohrsystem selbst kann die Förderkette zusätzlich mit übergroßen Reinigungsscheiben oder Bürstenscheiben, elastischen Dichtscheiben oder Kratzscheiben bestückt werden. Dies reinigt die Rohre in Fördertrum und Rücktrum von innen und hilft Anhaftungen zu verringern.

 

Aber alles in allem sorgt die nahezu totraumfreie Konstruktion bereits von vornherein dafür, dass sich keine Rückstände im Fördersystem ablagern.

FÖRDERTECHNIK für anspruchsvolle Produkte

Der Rohrkettenförderer ist gas-, wasser- und staubdicht und durch sein hermetisch geschlossenes System geradezu prädestiniert für den Transport schwieriger Medien und gesundheitsschädlicher oder gefährlicher Substanzen. Egal ob hoch abrasiv, explosiv, toxisch, klebrig oder auch chemisch aggressiv. Er ermöglicht einen geruchfreien Transport und wird in extrem explosionsgefährdeten Bereichen ATEX-konform ausgeführt.

Denn die Gewährleistung der Sicherheit im Unternehmen ist neben dem wirtschaftlichen Aspekt die Grundvoraussetzung bei der Planung Ihrer Förderanlage.

 

Sie sehen! Wir nehmen es wirklich ganz genau. Aber nur so können wir die beste Lösung für den Kunden und echte Schrage-Qualität liefern. Auch für Ihr Projekt! Rufen Sie uns an!

Hier finden Sie den Bericht zum Download