Mehr Effizienz durch mobile Power:  
Das Fördersystem BULKup® für die Silo-LKW-Beladung

Der Umschlag von Schüttgütern ist teilweise immer noch mit einem hohen personellen Aufwand verbunden. Nun wurde ein mobiles Fördersystem zur Silo-LKW-Beladung entwickelt, das schnell, unkompliziert und kostengünstig die kurzen Förderstrecken überbrückt.

Silo-LKW-Beladung: Von BigBag oder Sack einfach und kostengünstig in den LKW
Silo-LKW-Beladung: Von BigBag oder Sack einfach und kostengünstig in den LKW

Seit vielen Jahren präsentiert das Unternehmen Schrage Conveying Systems aus Friedeburg neben seinen fest installierten Klassikern auch eine Vielzahl an mobilen Lösungen im Bereich der Fördertechnik. Doch jetzt revolutioniert sich die Silo-LKW-Beladung durch das neue Fördersystem BULKup. „Wir haben immer wieder Anfragen erhalten, welche die gleichen Bedingungen enthielten: Schüttgut sollte von einem Sack oder BigBag auf einen LKW verladen werden. Und das möglichst effektiv. Die Kunden wollen diesen Prozess optimieren, um auch den hohen zeitlichen und personellen Aufwand zu verringern“, erläutert Ralf Schrage. „Somit haben sich unsere Techniker zusammengesetzt und auf Basis der Erfahrungen mit unseren mobilen Systemen den mobilen BULKup entwickelt. Dieser vereint alle Vorteile der mobilen Förderer und ist genau auf die Anforderungen beim Schüttgutumschlag zugeschnitten. Der Clou ist jedoch sein kompaktes und platzsparendes Design. Damit gehört die bisher aufwändige und umständliche Befüllung von LKW der Vergangenheit an“.

Unabhängiges Fördersystem -schnell an Ort und Stelle

Der BULKup ist als autarkes Fördersystem vollkommen unabhängig von anderen Anlagen, gewährleistet ein absolut staubfreies Verladen und löst immer direkt vor Ort - genau dort, wo
er gebraucht wird - nahezu jede Transportaufgabe kostensparend und effektiv. Lediglich ein Stromanschluss genügt und schon ist der BULKup betriebsbereit. Der elektromechanische Antrieb am Hauptfahrwerk ermöglicht dabei in kürzester Zeit das Aufrichten in die Arbeitsposition von 45°. So können Schüttgüter ohne großen Aufwand schnell und gleichmäßig auf Silo-LKWs und Waggons, in Container, Säcke oder BigBags verladen werden. Und weil das System in sich geschlossen ist, wird auch eine Verunreinigung des Schüttguts beim Transport verhindert. 

 

Silo-LKW-Beladung für diverse Industriezweige

Konstruiert wurde das Powergerät für fast alle Betriebe, die Schüttgüter häufig umschlagen und beim schnellen Produktwechsel einen geringen Reinigungsaufwand betreiben möchten. Gefördert werden vom BULKup alle frei fließenden, rieselfähigen und relativ trockenen Schüttgüter, Produkte mit Temperaturen bis zu 80°C und ebenso schwierige Schüttgüter, wie abrasive, toxische oder sensible Materialien. Aber auch kompaktierende Pulver oder Stäube wie Tonmehl, Farbpigmente, Aktiv-Kohle, Konservierungsmittel, Füllstoffe und vieles mehr werden mit dem System problemlos gemeistert. Spezielle Ausführungen gibt es auch für die Lebensmittelindustrie.

Kompaktes und leichtes Design - einfache Handhabung

Silo-LKW-Beladung: Per Zugmittel schnell und flexibel zur Schüttgutverladestelle
Silo-LKW-Beladung: Per Zugmittel schnell und flexibel zur Schüttgutverladestelle

Durch das speziell konstruierte Fahrwerk und das neue Design ist der BULKup sowohl kompakt als auch leicht, lässt sich einfach handhaben und schnell von A nach B bringen. Dies kann entweder per Zugmittel erfolgen oder auch durch die Verladung des BULKup auf einen LKW, falls größere Distanzen zwischen den Einsatzorten überwunden werden müssen. Gleichzeitig ermöglicht die Qualität des witterungsbeständigen Materials sowohl einen Indoor- als auch Outdoor-Betrieb.

 

Vielfältiges Zubehör für alle Fälle

Die Standard-Variante ist mit einer Antriebsstation inklusive der Ketten-Spanneinheit, Kettenablaufkontrolle und Förderkette sowie einer Sackaufgabestation und einer Standard-Verladegarnitur ausgestattet.
Für die Aufrüstung stehen unterschiedliche Aufgabetrichter, mit Traverse für Kran oder Gabelstapler oder mit Kreuzmesser zum Aufschlitzen der BigBags, bereit.
Entwickelt wurde zudem eine Walkvorrichtung zur besseren Entleerung von BigBags. Sie lockert Schüttgüter, die zur Brückenbildung und Verstopfung im Einlaufbereich neigen, durch mehrere „Boxer“. Alternativ sorgt eine Klopfereinheit - elektrisch oder pneumatisch - für einen reibungslosen Ablauf. Und falls erforderlich, sind Zellendosierer oder auch Absperrschieber für eine gleichmäßige Befüllung des Förderers einsetzbar.


Eine hundertprozentige Staubdichtigkeit gewährleistet die Verladeeinheit „Premium“ mit pneumatisch aufblasbarer Dichtmanschette, Doppelbalg, integrierter Filtereinheit, Höhenverstellung über die Elektroseilwinde, Verschlusskegel, Füllstandsmelder sowie innovativer Steuerung. Und optional ist der BULKup inklusive Zubehör auch in Edelstahlausführung lieferbar.

Zwei Baugrößen: BU 135 und BU 200

In Abhängigkeit von der gewünschten Fördermenge stehen zwei Alternativen zur Verfügung:

  • BULKup BU 135 mit der Förderleistung von bis zu 
    25 m3/h und einer Antriebsleistung von circa 3 kW und
  • BULKup BU 200 mit der Förderleistung von bis zu 
    60 m3/h und einer Antriebsleistung von circa 7,5 kW

Fördersystem auch zum Testen oder mieten

Bei der Konstruktion verbindet sich besondere Wirtschaftlichkeit mit hoher Schrage-Qualität. Zudem sorgt die Serienfertigung für einen wirklich attraktiven Preis. Und abgesehen vom Kauf kann der BULKup auf Wunsch auch gerne gemietet werden. Wer sich von den Vorteilen persönlich überzeugen möchte, kann das Powergerät sowohl unter realen Bedingungen im eigenen Betrieb als auch bei Schrage im Friedeburger Technikum in aller Ruhe ausprobieren.

Silo-LKW-Beladung: VERGLEICH MIT ANDEREN SYSTEMEN

Zum Umschlagen von Schüttgut bietet der Markt generell viele Techniken – meist jedoch Förderschnecken oder Förderbänder.
Der neue BULKup ermöglicht im Gegensatz zu diesen Systemen auch die Förderung von sehr fein fließenden Produkten in einem 45°-Winkel. Bei einer Förderschnecke kann man bei einem solchen Neigungswinkel mit extrem hohen Rückflussmengen des Produkts rechnen, mal ganz abgesehen vom Schüttguttransport auf einem offenen Förderband. Und weil das Schüttgut beim BULKup in den einzelnen Kammern zwischen den Förderscheiben nicht umgewälzt wird, kommt es bei gemischten Produkten auch nicht zu einer Entmischung während des Transports. Zudem erfolgt eine besonders produktschonende Förderung durch die geringe Kettengeschwindigkeit.

Alle wichtigen Aspekte auf einen Blick

Mit einem mobilen BULKup als effiziente Verladehilfe lassen sich Zeit sparen, die Logistikkosten reduzieren sowie die Betriebs- und Personalkosten minimieren. Weitere Vorteile sind die schnelle und wirtschaftliche Inbetriebnahme sowie die hohe Verfügbarkeit. Am Verladeort selbst sind keine Anpassungen oder Umbaumaßnahmen erforderlich. Zudem kann das Fördersystem an jedem gewünschten Ort aufgestellt und an 400 V angeschlossen werden – fertig: Die Anlage läuft.
Darüber hinaus zeichnet sich der BULKup durch einen geräuscharmen und nahezu wartungsfreien Betrieb sowie einen geringen Energiebedarf aus. In Intervallen müssen lediglich die Kettenspannung sowie die Verschleißteile überprüft werden. Weitere Pluspunkte sind die einfache und sichere Handhabung sowie der unfallfreie und betriebssichere Einsatz, auch durch eine Person. Und als überzeugend gestalten sich ferner die hohe Lebensdauer auf Grund der hohen Qualität und des hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnisses sowie einer immensen Verkürzung der Umfüll- und Beladezeiten. Gewährleistet ist zudem das Minimieren der Unfallgefahr beim Verladen von toxischen oder explosiven Stoffen.
Das Fördersystem wird komplett fertig montiert per LKW oder bei Seefracht in einem Container ausgeliefert.

Zusammengefasst ist der BULKup immer dann ideal, wenn Schüttgut umgeschlagen wird und schnell, unkompliziert, kostengünstig und mobil kurze Förderstrecken überbrückt werden sollen. Der BULKup ist günstiger in der Anschaffung und kostengünstiger im Verbrauch durch die durchgehend gleiche Leistungsfähigkeit bei der Silo-LKW-Beladung.

Sie möchten mehr Informationen? Gerne. Besuchen Sie www.bulkup.de.