Für Premium-Tiernahrung nur das beste:
Futtermittel-Fördertechnik von Schrage

Futtermittel-Fördertechnik von Schrage fördert Ihr Schüttgut sicher von A nach B
Futtermittel-Fördertechnik von Schrage fördert Ihr Schüttgut sicher von A nach B

Herstellung und Transport von Futtermitteln erfordern hohe
Sicherheitsvorschriften und Hygienestandards. Und damit
in der Futtermittelindustrie keine unerwünschten Stoffe ins
Schüttgut gelangen, ist das geschlossene Rohrkettensystem 
von Schrage optimal. Je weniger Fugen oder Hohlräume im
Fördersystem vorhanden sind, desto leichter sind Reinigung
und Restentleerung. Die Lösung heißt: Präzise Fertigung, 
glatte Oberflächen und wenig Ecken oder Kanten. 


Saubere Lösung für Nassfutter-Fördersysteme

Bei Fischfutter-Pellets reicht eine trockene Reinigung durch „Auslaufen“ des Fördermaterials. Beim Transport von Treber oder klebriger Kleie machen die passenden Anschlüsse für „Cleaning in Place“ (CIP) effizientes Säubern möglich. Zusätzlich unterstützen Hilfsmittel wie rotierende Bürsten, Rüttler, Klopfer, Luftstrahl oder Luftschuss den Produktaustrag.


Für jedes Futtermittel die richtige Technik

Futtergras und Katzenfutter sind anders als Schlachtreste oder Futterphosphat. Doch egal welche Eigenschaften Ihr Schüttgut auch hat: Unsere sorgfältig ausgewählten Materialien, eine niedrige Kettengeschwindigkeit und das leichte Kettengewicht garantieren Ihnen den produktgerechten Transport und eine gleichbleibende Qualität. Für Premium-Tiernahrung nur das Beste!


Mobile Umfüllung oder fest installierte Systeme

Fest installiert schaffen Rohrkettenförderer waagerecht bis zu 60 m oder senkrecht bis 40 m. Und mobile Systeme sorgen für Flexibilität zum Beispiel beim Befüllen von Rührwerken in der Mischfutter-Herstellung oder bei der Verladung von Futtergranulat auf Silo-LKWs.

Qualität, Erfahrung und viele Varianten – gute Gründe, sich auch beim Futtermitteltransport für Schrage zu entscheiden!

Förderprodukte in der Futtermittelindustrie: 

Mit dem Rohrkettenförderer lassen sich Einzelfuttermittel, Mischfutter, Alleinfutter, Spezialfutter, Ergänzungsfutter oder Zusatzstoffe verschiedenster Art transportieren. Hierzu gehören:

Futtermittel für Kleintiere und Nutztiere:  Fischfutter, Hundefutter, Katzenfutter, Nagetierfutter, Vogelfutter, Kuhfutter, Pferdefutter, Ziegenfutter, Schaffutter, Geflügelfutter, Schweinefutter, Rinderfutter

 

Pflanzliche Nahrung, Getreide und Hülsenfrüchte:  Hirse, Weizen, Gerste, Hafer, Roggen, Erbsen, Bohnen, Sojabohnen, trockenes Gras, Mais, Stücke von Knollen, Rüben, Möhren und Kartoffeln

 

Körner, Samen oder Nüsse:  Erdnüsse, Kokosnuss-Stücke, Sonnenblumenkerne, Sesam

 

Mineralfutter und Zusatzstoffe:  Calcium, Phosphor, Kalium, Natrium, Magnesium, Chlor und Schwefel, Eisen, Kupfer, Jod, Mangan, Selen, Zink

 

Weitere Futtermittel:  Fischmehl, Kleie, Schlempe, Treber, Trester, Melasse, Speisereste, Rübenschnitzel, Grit aus kleinen Steinen und Kalkbruchstücken, Extraktionsschrot, Expeller, Nachmehl sowie Blutsilage oder auch Blutmehl