Aeromechanischer Seilförderer VS. Rohrkettenförderer

Fördertechnik im Vergleich

Schrage Anwendungen Fördertechnik im Vergleich Aeromechanischer Seilförderer

Aeromechanischer Seilförderer

Aeromechanischer Seilförderer

  • mehrere Richtungswechsel (90°) sind durch die leichte Konstruktion (bedingt) realisierbar
  • geringere Anschaffungskosten

Rohrkettenförderer

  • hohe Betriebssicherheit; die Anlage läuft ohne Havarien, da die Scheiben sich nicht verschieben können
  • die Förderkette kann bei Bedarf leicht gekürzt oder auch erweitert werden; Segmente, die z.B. durch Fremdkörper beschädigt wurden, lassen sich leicht austauschen
  • ist mit geringer Kettengeschwindigkeit die perfekte Technik für brennbare und explosive Medien
  • flammendurchschlagsicher und druckstoßfest
  • geringere Kornzerstörung
  • kann auch mit Produkt gestoppt und erneut angefahren werden
  • ATEX ist ohne hohen Aufwand möglich
  • deutlich weniger Verschleiß durch eine geringere Kettengeschwindigkeit
Rohrkettenförderer anfragen

Über den aeromechanischen Förderer

Der aeromechanische Förderer ist ein geschlossenes Rohrförderersystem. Auf einem umlaufenden Stahlseil sind in regelmäßigen Abständen Förderscheiben angebracht. Durch die hohe Geschwindigkeit, mit der das Stahlseil durch das System läuft, entsteht in dem Rohr ein Luftstrom, welcher hinter jeder Förderscheibe eine Lufttasche bildet, in der das Fördergut gefördert wird.

Wird häufig in den Indutriebranchen eingesetzt

Engineering, Maschinen- und Anlagenbau
Minearalindustrie und Baustoffbranche
Kohleindustrie
Gummi- und Kunststoffindustrie
Energiewirtschaft
Futtermittelindustrie, Landwirtschaft
Holzindustrie
Metallindustrie
Chemie- und Pharmaindustrie
Entsorgungsindustrie, Recycling und Umwelt
Lebensmittelindustrie

Die passende Lösung für Ihre Branche

Ihre Branche ist nicht dabei? Wir testen für Sie in unserem Technikum!

Haben Sie Fragen?

Unsere spezialisierten Ansprechpartner sind für Sie da

Ralf Ronken

Technischer Leiter

+49 4465 9469-24

E-Mail Anrufen