Chemie- und Pharmaindustrie

Industriebranchen

Schrage Anwendungen Industriebranchen Chemie- und Pharmaindustrie

Eins können wir mit Sicherheit sagen

Zwischen Schüttgut und Rohrkettenförderer stimmt die Chemie

Genau wie in der Lebensmittelindustrie sind auch in der Chemiebranche die Anforderungen an das Prozessequipment in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die in der Chemieindustrie verwendeten Schüttgüter sind einerseits sehr hochwertig und erfordern einen schonenden Transport von A nach B. Andererseits braucht das Handling mit den zum Teil giftigen oder auch explosiven Substanzen ein hohes Maß an Sicherheit für die Bediener durch geschlossene und explosionsgeschützte Anlagen.

Individuell für jedes Schüttgut

Zudem muss eine Robustheit gegenüber aggressiven chemischen Produkten, aus wirtschaftlicher Sicht eine hohe Anlagenverfügbarkeit sowie die Sicherstellung von großen Durchsatzleistungen gegeben sein. 

Und hier kommt die Fördertechnik von Schrage ins Spiel. Mit individuellen Schüttgutlösungen, die sich perfekt an die jeweiligen Schüttguteigenschaften anpassen. Ganz besonders auch für schwierige hygroskopische Schüttgüter oder toxische Chemikalien.

Also: Nicht gleich explodieren, wenn Ihre Technik nicht läuft! Informieren Sie sich über Rohrkettenförderer als Alternative.

Gegen fast alles ist ein Kraut gewachsen

Und für fast jedes Schüttgut gibt es eine Lösung

Medikamente, egal ob für Mensch oder Tier, können Krankheiten heilen, lindern oder auch verhüten.

Daher werden in der Pharmaindustrie sehr hohe Anforderungen an die Maschinen und Anlagen gestellt, die in den Produktionsprozess integriert sind. Denn sowohl die Eigenschaften der Schüttgüter als auch ihr fachgerechtes Handling beeinflussen die Qualität von Pulvern, Tabletten, Kapseln oder auch Granulaten.

Reinheit und Qualität ist das A & O

Zu ihrer Herstellung werden die unterschiedlichsten Wirkstoffe und Hilfsstoffe verwendet. Solche Stoffe sind sehr wertvoll und müssen bei der Verarbeitung von gleicher Qualität bleiben. Dies gewährleistet der produktschonende Transport durch die einzelnen Förderkammern. Zudem sind Rohrkettenförderer lebensmittelecht konstruiert und verfügen über ausreichend Reinigungsmöglichkeiten, wie z. B. Bürsten oder CIP-Anschlüsse. Das geschlossene System verhindert das Anlagenbetreiber mit gefährlichen Stoffen in Berührung kommen.

Die passende Lösung für Ihre Branche

Ihre Branche ist nicht dabei? Wir testen für Sie in unserem Technikum!

Haben Sie Fragen?

Unsere spezialisierten Ansprechpartner sind für Sie da

BEng Helge Peters

Technische Projektbearbeitung

+49 4465 9469-45

E-Mail Anrufen