Mineralindustrie und Baustoffbranche

Industriebranchen

Schrage Anwendungen Industriebranchen Minearalindustrie und Baustoffbranche

Lebenswichtige Mineralien – wir fördern sie!

Mit dem Wissen aus jahrzehntelanger Konzeption von Transportlösungen und über viertausend Anlagen weltweit wird der Förderweg für Schüttgut auf Baustellen aller Welt künftig noch einfacher.

Ob natürliche Rohstoffe, die zur Zementherstellung verwendet werden oder diverse andere Schüttgüter wie Magnesiumoxid oder Calciumcarbonat, sie alle können per Rohrkettenförderer an ihren Bestimmungsort transportiert werden.

Filterstaubaustrag? Beschickung eines Ofens? Transport von Zinkerz? Wir liefern Lösungen und Fördertechnik für jeden Einsatzfall

Die Baustoffindustrie ist ein wichtiger Zulieferer für das Baugewerbe und die Mineralindustrie. Sie umfasst die Herstellung von Glaswaren, keramischen Erzeugnissen sowie Produkten aus Ton, Beton, Zement und Klinker, wobei die Produktpalette von Rohstoffen bis zu Fertigwaren reicht.

Tatsächlich erfolgt der Schüttgütumschlag in vielen Baubranchen per Stapler oder Hand, dabei geht es um einiges einfacher, schneller und sicherer. Mit Schrage‘s Fördertechnik lassen sich Schüttgüter produktschonend und staubarm in Mischer, Rührwerke oder andere Abfüllstationen befördern.

Die ideale Lösung, wenn es um die Förderung von rieselfähigen Schüttgütern bei geringem Platzbedarf und komplexen Förderwegen geht. Durch den Einsatz von dreidimensionalen Linienführungen können weitere Anlagenkomponenten im Raum ohne große Schwierigkeiten erreicht werden.

Wir lösen auch das Problem der Entmischung von Schüttgütern für Sie!

In unterschiedlichsten Unternehmen stellt die Förderung und Lagerung von gemischten Schüttgütern eine große Herausforderung dar. Eine Entmischung von Schüttgütern tritt immer dann auf, wenn das Schüttgutgemisch über diverse Förderwege z.B. von der Anlieferung in einen Zwischenbehälter (Silo) als Lager bzw. Puffer von A nach B bewegt wird. Besonders deutlich wird dies beim Befüllen von Behältern oder Silos. Die Ursache ist somit in der verfahrenstechnischen Lösung des Förderns, Befüllens und Entleerens begründet. Hier kommen große Schüttgutmengen zusammen, innerhalb derer sich bspw. feine Partikel ungleichmäßig verteilen können. Grund hierfür sind in den meisten Fällen unterschiedliche Korngrößen, Formen und spezifische Gewichte, so dass die schweren Partikel eher nach unten fallen und eine Entmischung in Form von einzelnen Produktschichten ergeben.

Überall dort, wo Qualitätsschwankungen unzulässig sind, braucht man eine Lösung mit der sich Entmischung vermeiden lässt: Die Lösung ist unser Rohrkettensystem!
Zum einen erfüllt es wichtige Kriterien der Förderung und ermöglicht zum anderen eine Silobefüllung von unten nach oben, ohne dass sich das Produkt verändert.

Die passende Lösung für Ihre Branche

Ihre Branche ist nicht dabei? Wir testen für Sie in unserem Technikum!

Haben Sie Fragen?

Unsere spezialisierten Ansprechpartner sind für Sie da

Ralf Ronken

Technischer Leiter

+49 4465 9469-24

E-Mail Anrufen