Schrage vs. Trogkettenförderer

Trogkettenförderer im Vergleich

Trogkettenförderer

  • breitere Einläufe für schlecht fli eßende Schüttgüter möglic

Rohrkettenförderer

  • nahezu totraumfrei
  • geringe Betriebskosten
  • geringe Kornzerstörung
  • unkomplizierte Produktwechse
  • geräuscharm
  • weniger Blockierungen bei Granulaten
  • zünddurchschlagsicher & druckstoßfest
Jetzt anfragen

Über Trogkettenförderer

Trogkettenförderer können sowohl für waagrechte sowie senkrechte Förderung eingesetzt werden. Sie sind Stetigförderer, bei welchen das Fördermaterial durch eine mit Mitnehmern versehene Kette ohne Umwälzung in einem Trog transportiert wird. Der Querschnitt des geförderten Materials ist dabei um ein Vielfaches größer als die Mitnehmereinrichtung.

Das Prinzip der Schüttgutförderung beruht bei Trogkettenförderern auf den unterschiedlichen Reibungskräften.

Wenn die innere Reibung des Schüttguts und damit auch die mitnehmende Kraft durch die Kette größer als die äußeren Reibungskräfte zwischen Schüttgut und Trogwand ist, dann wird das Fördergut vorwärts transportiert.

Wichtige Bauteile beim Trogkettenförderer sind die Förderkette mit den Mitnehmern (Stege oder Bügel), und der Fördertrog mit Umkehr- und Antriebsstation.

Allzeit bereit.

Wir wissen, was Euer Schüttgut braucht.

Ralf Ronken

+49 4465 9469-24

E-Mail Anrufen