Schrage vs. Schneckenförderer

Schneckenförderer im Vergleich

Schneckenförderer

  • geringer Platzbedarf
  • kostengünstiger bei sehr kurzen Strecken

Rohrkettenförderer

  • nahezu totraumfrei
  • geringe Kornzerstörung
  • 3D-Linienführung
  • Senkrechtförderung
  • geringer Energieverbrauch
  • zünddurchschlagsicher
  • unkomplizierte Produktwechsel
  • keine Zwischenlager notwendig
  • Schüttgutförderung gleichzeitig in zwei Richtungen möglich

Über Schneckenförderer

Schneckenförder nutzen das Prinzip der archimedischen Schraube und können Fördermaterial horizontal, schräg oder vertikal transportieren.

Sinnvoll kann man sie auf vergleichsweise kurzen Förderlängen einsetzen, da auf Grund der konstruktionsbedingten Reibung im Schneckentrog, der Leistungsbedarf deutlich höher als bei Gurtförderern oder Becherwerken ist.

Das führt auch dazu, dass Schneckenförder für den Transport von klebrigen, stark backenden, grobstückigen oder empfindlichen Schüttgütern eher ungeeignet sind.

Allzeit bereit.

Wir wissen, was Euer Schüttgut braucht.

Timo Janßen

Technische Projektbearbeitung

+49 4465 9469-60