SAUBERE BIGBAG-ENTLEERUNG: MOBIL ODER FEST INSTALLIERT

Anwendungsbeispiele

Schrage Anwendungen Anwendungsbeispiele Saubere BigBag-Entleerung: mobil oder fest installiert

BigBag-Entleerung – schnelles, einfaches und sicheres Schüttguthandling

Die besondere Herausforderung bei Beladeanlagen und Umschlaganlagen: Ihre technische Auslegung für spezielle Produkteigenschaften und die Gegebenheiten vor Ort.

Schrage Conveying Systems hat deshalb eine variable Lösung auf Basis eines Rohrkettenförderers entwickelt, welche produktschonendes Handling und Flexibilität verbindet. Die Schrage-BigBag Entleerung funktioniert unabhängig von anderen Anlagen, sowohl fest installiert als auch mobil. Jeder Förderer wird individuell konfiguriert und an die Kundenbedürfnisse angepasst – ein Customizing, das Umbaumaßnahmen vor Ort erübrigt.

Die variable BigBag Entleerung ist für alle geeignet, die flexibel, kostengünstig und eventuell auch mobil kurze Förderstrecken überbrücken möchten, also Schüttgut umfüllen, Behälter befüllen oder Big Bags oder Säcke entleeren wollen.

BigBag-Entleerung mit einfacher Handhabung – Stecker genügt

Für den Betrieb ist lediglich ein Stromanschluss notwendig sowie eine ebene, tragfähige Standfläche. Bis zu einer Länge von 10 m kann das System komplett montiert geliefert werden. Mit ihm lassen sich viele Probleme lösen, die beim Befüllen von Silofahrzeugen, Säcken, Containern, Waggons oder BigBags entstehen. Aber auch bei der Schüttgutverladung auf Mischer, Rührwerke, Mühlen oder Abfüllstationen, also alle weiter verarbeitenden Maschinen, hat sich der kompakte Rohrkettenförderer bewährt.

Je nach gewünschter Fördermenge gibt es das BigBag Entleersystem in fünf Baugrößen, wobei sich die Typenbezeichnungen (115er, 135er, 160er, 200er und 270er) vom jeweiligen Rohrdurchmesser ableiten. Mit Hilfe dieser Baugrößen lassen sich Materialien mit einer Körnung von bis zu 50 mm, einer Schüttdichte bis über 2 t/m³ und Durchsätze bis zu 80 m³/h fördern. Optional ist eine höhenverstellbare Variante lieferbar, bei der die Beladeanlage durch vertikale Schwenkbewegungen variiert werden kann. Dadurch lässt sich die optimale Arbeitsposition problemlos anfahren. Ergänzend zur Basisvariante gibt es Zubehör wie eine integrierte Zellenradschleuse, die eine Dosierung des Schüttguts ermöglicht, oder
eine Walkstation zur Produkt-Ausflussunterstützung.

Schrage-Fördertechnik – in vielen Branchen zu Hause

Durch die Vielfalt der geförderten Schüttgüter sind Friedeburger BigBag Entleer-Systeme weltweit im Einsatz und in unterschiedlichsten Branchen zu Hause. Die Fördersysteme transportieren nahezu alle fließfähigen Schüttgüter, von staubigen, über körnigen bis hin zu gröberen Schüttgütern. Eine saubere, gasdichte und druckdichte Verladung sämtlicher freifließender und rieselfähiger Schüttgüter ist gewährleistet: Durch das geschlossene BigBag-Entleerystem können auch anspruchsvolle und sensibel zu handhabende Schüttgüter schnell, staubfrei und frei von Verunreinigungen verladen werden.

Eine geringe Kornzerstörung und das besonders produktschonende Handling der Schüttgüter ist ebenso möglich wie die betriebssichere Förderung explosiver Produkte durch ein spezielles Anlagendesign. Auch eine Ausführung gemäß ATEX Richtlinien ist realisierbar.

Da Schrage bereits seit Jahrzehnten Schüttgutlösungen konzipiert, gibt es Erfahrungswerte für fast jedes Produkt. Entscheidend für die Auslegung jeder Anlage ist die Korngröße, das Schüttgewicht und das Fließverhalten des Förderprodukts. Je nach Fördermedium wählt Schrage spezielle Werkstoffe und Wandstärken sowie projektspezifische Konstruktionen aus, die im hauseigenen Technikum zahlreiche Testläufe bestanden haben.

Die Friedeburger BigBag Entleerung findet seinen Einsatz in fast allen Industriezweigen

Lebensmittelindustrie

Mehle, Milchpulver, Speisestärke, Tee, Zucker, Salz, Pfeffer, Malz, Cornflakes usw.

Agrarindustrie

Getreide, Kaffeebohnen, Nüsse, Malz, Bohnen, Senfkörner, Saatgut usw.

Baustoffindustrie

Sand, Erden, Zement, Kalk, Ton, Gips, Calcit usw.

Chemie-Industrie

Kunststoffgranulate, Waschpulver, Düngemittel, Pestizide, Sulfate, PTA usw.

Brennstoffindustrie

Kunststoffgranulate, Waschpulver, Düngemittel, Pestizide, Sulfate, PTA usw.

Futtermittelindustrie

Weizen, Gerste, Hafer, Roggen, Mais, Erbsen, Hirse, Pellets usw.

Der Unterschied zu herkömmlichen Umschlagsystemen

Tatsächlich erfolgt der Schüttgutumschlag heute in vielen Branchen oft noch per Stapler oder Hand, was einen hohen Zeitaufwand und Kostenaufwand bedeutet. Oder es werden Transportmedien wie Schneckenförderer, Becherwerke oder Förderbänder verwendet. Diese sind jedoch nicht immer optimal.
Förderbänder haben den Nachteil, dass sie aufgrund des technisch bedingten geringen Steigungswinkels viel Platz benötigen. Wegen der fehlenden Abdichtung können sie außerdem nur bei nicht staubendem Schüttgut eingesetzt werden.
Förderschnecken haben Probleme bei der Förderung von staubigem Schüttgut mit guten Fließeigenschaften: Je steiler der Anstellwinkel, umso höher fällt der (unerwünschte) Rückfluss aus. Hinzu kommt ein hoher Reinigungsaufwand sowie höhere Anschaffungskosten. Ähnliche Nachteile weisen stationäre Becherwerke (Elevatoren) auf.
Rohrkettenförderer überzeugen dagegen durch eine totraumfreie Konstruktion, kommen mit erheblich geringerem Reinigungsaufwand aus und erlauben schnelle Produktwechsel. Zudem verhindert der Rohrkettenförderer die Entmischung des Schüttguts während der Verladung und gewährleistet eine nahezu hundertprozentige Restentleerung

BigBag-Entleerung: wirtschaftlich, umweltschonend, betriebssicher

Die flexible BigBag Entleerung von Schrage ist einfach zu bedienen und bietet eine hohe Betriebssicherheit. Jeder Rohrkettenförderer wird individuell konfiguriert und kann dadurch beim Kunden Betriebskosten und Personalkosten minimieren. Besondere Vorteile liegen in der Staubdichtigkeit während des Umfüllprozesses durch ein absolut geschlossenes System sowie eine hohe Standsicherheit während des Verladeprozesses. Hinzu kommt der hohe Restentleerungsgrad und Selbstreinigungsgrad, der Produktwechsel ohne großen Aufwand ermöglicht. Alle Anlagen sind durch entsprechende Materialauswahl witterungsbeständig, können gleichermaßen im Indoor- und Outdoor-Betrieb eingesetzt werden, haben einen geringen Wartungsaufwand, eine hohe Verschleißfestigkeit, und ihr Betrieb ist auch bei extremen Witterungseinflüssen möglich.

Diese effiziente BigBag Entleerung spart nicht nur Zeit, sie reduziert auch insgesamt die Betriebskosten, rechnet sich rasch durch schnelle Inbetriebnahme, hohe Verfügbarkeit und wirtschaftlichen Betrieb und zeigt, wie vorteilhaft flexible BigBag Entleerung sein kann.

Haben Sie Fragen?

Unsere spezialisierten Ansprechpartner sind für Sie da

Ralf Ronken

Technischer Leiter

+49 4465 9469-24

E-Mail Anrufen